Zürioberland Kultur.

print icon mail icon star icon
detail-image

Mitgliedsgemeinden

Die Kulturkommission Zürioberland (KuKoZo) ist eine Kommission der RZO. Das Einzugsgebiet von Zürioberland Kultur umfasst folgende Gemeinden:

Gemeinden der RZO: Bäretswil, Bauma, Bubikon, Dürnten, Fehraltorf, Gossau, Grüningen, Hinwil, Hittnau, Mönchaltorf, Pfäffikon, Russikon, Rüti, Seegräben, Uster, Wald, Wetzikon, Wila, Wildberg.

Diese Gemeinden haben nach Abschluss der Versuchsphase einen jährlich wiederkehrenden Kredit von 50 Rappen pro Einwohnerinnen und Einwohner für die Jahre 2017 – 2021 bewilligt. Der Kanton Zürich hat diesen Beitrag verdoppelt und leistet damit der Region Zürcher Oberland einen wertvollen Beitrag für die Kulturförderung. Nach dem erfolgreichen Projekt „1816 – das Jahr des Hungers“ setzt sich die Kulturkommission mit vielen Ideen und grossem Einsatz für ein lebendiges Kulturleben ein, in enger Zusammenarbeit mit den Kulturkommissionen der einzelnen Gemeinden.

Als assoziierte Gemeinden wirken mit: Dübendorf, Egg, Fällanden, Greifensee, Hombrechtikon, Illnau-Effretikon, Lindau, Maur, Oetwil am See, Schwerzenbach, Stäfa, Volketswil, Wallisellen, Wangen-Brüttisellen, Weisslingen, Zell

Zusätzliche Gemeinden von PZB: Bichelsee-Balterswil, Eschenbach, Fischingen, Hofstetten, Schlatt, Turbenthal

 

Zusammensetzung der KuKoZo

Zur KuKoZo gehören folgende Personen:

Hans Aeschlimann Vorsitz Gemeindepräsident Russikon
Christa Thoma Vizepräsidentin Gemeinderätin Rüti
Hans-Peter Meier Finanzen Gemeindepräsident Wila
Christophe Rosset Kulturleben Kulturbeauftragter der Stadt Wetzikon
Christian Zwinggi Kulturleben Kulturbeauftragter der Stadt Uster
Patricia Alder Kulturerbe Fachperson Museen und Kulturerbe
Mirjam Wüthrich beratend Koordinationsstelle

 

Programm der Kulturkommission Zürioberland KuKoZo ab 2017

Die KuKoZo behandelt in der Fünfjahresphase ab 2017 folgende Schwerpunkte:

  • Vernetzung
  • Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
  • Gesuchsbehandlung regionaler Kulturfödergesuche
  • Eigene Projekte

Mehr Informationen zum aktuellen Programm finden Sie auf der Website von Zürioberland Kultur.

Partner: